Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

www.coca-cola-dosen.de

Das Forum für alle Coca-Cola Dosen Sammler und Trinker.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 1.574 mal aufgerufen
 News über deutsche Dosen (CC)
Seiten 1 | 2
coca-cola-cans.com Offline




Beiträge: 8.239
Punkte: 5.383

15.08.2020 23:10
#26 RE: deutsche Export-Dosen für Dänemark Zitat · Antworten

In einem anderen Artikel wird berichtet, dass Karlsruhe inzwischen ein reines Dosenabfüllwerk ist. Ist vermutlich auch sehr der Monster-Abfüllung geschuldet.

https://bnn.de/nachrichten/wirtschaft/de...rk-in-karlsruhe

Doch nicht nur das, auch in Karlsruhe (LKD) werden die Dänen-Dosen abgefüllt. Ich habe erst diese Woche eine Fanta Strawberry & Kiwi bei Rewe von dort entdeckt.

Angefügte Bilder:
IMG-20200815-WA0024.jpg   IMG-20200815-WA0025.jpg  
Ich Bins! Offline



Beiträge: 541
Punkte: 46

17.08.2020 14:31
#27 RE: deutsche Export-Dosen für Dänemark Zitat · Antworten

Danke, den Artikel kannte ich noch nicht.
Coca-Cola scheint ja die Dosenkapazitäten in Deutschland ordentlich hochzufahren.

Aber wenn man sich die Kommentare der Brauerei Hoepfner und des BW'schen Brauerbundes durchlese bekommt man ja ein Schleudertrauma vor lauter Kopfschütteln
Wie kann man von seiner Branche so wenig Ahnung haben? Die Dose setzt sich auch in DE gerade bei den kleinsten Micro- und Craftbierbrauern immer mehr durch, eben weil sie ein höherwertiges Produkt- und Genussempfinden garantiert.
Wer verpackungstechnisch anscheinend Anfang der 90er hängengeblieben ist und immer noch das heutzutage altbackene Schrabbelimage der Euro- und NRW-Flasche für den allerletzten Schrei hält, braucht sich dann auch nicht wundern wenn der eigene Laden über kurz oder lang den Bach runter geht.

coca-cola-cans.com Offline




Beiträge: 8.239
Punkte: 5.383

18.08.2020 08:07
#28 RE: deutsche Export-Dosen für Dänemark Zitat · Antworten

Richtig, so siehts aus.
Wobei ich aber auch denke, dass es einfach nur (bewusstes oder unbewusstes) Schönreden ist, weil sie wohl eher Angst vor stetig ("re-")steigenden Beliebheit der Dose haben und sich die kleinen Firmen eine Umstellung einfach nicht leisten können. Die füllen teils auf ihren zwanzig, dreizig Jahre alten Anlagen ab (Stichwörter: Qualität und Wasser- und Energieeffizienz???) und hätten sicher auch gar nicht den Platz um bei laufendem Betrieb umzustellen und einen Produktionsstopp können sie sich auch nicht erlauben.
Kurz gesagt: Sie können gar nicht reagieren und haben deshalb gar keine andere Wahl als auf dem "tolles Mehrweg" Zug mitzufahren und zu lobpreisen.

Ich denke auch, dass diese ganze Einweg-Mehrweg-Debatte dem Mehrweg selbst auch mehr schadet als nützt. Denn vorher hat sich doch kein Mensch darüber Gedanken gemacht und kein Abfüller musste sich diesem "Krieg" anpassen und reagieren. Und die Verbraucher haben einfach das gekauft, worin ihre präferierten Getränke nun mal angeboten wurden.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

PS: "Geprüfte Mitglieder" sehen mehr!
Informationen dazu findet ihr unter "Allgemeine Hinweise..." in der ersten Forum- Kategorie.

Hinweis:
Die Werbung in diesem Forum wird vom Anbieter der Forensoftware geschaltet und nicht vom Forenbetreiber (Forum Coca-Cola Dosen)!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz