Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

www.coca-cola-dosen.de

Das Forum für alle Coca-Cola Dosen Sammler und Trinker.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.018 mal aufgerufen
 News über Coca-Cola
Mr.Coke Offline




Beiträge: 1.260
Punkte: 916

19.12.2011 20:00
Coca-Cola nach Friedrichshain: Brause-Zentrale zieht in den Osthafen Zitat · Antworten

Berlin –

Erst McDonalds, dann Mercedes, und jetzt auch noch Coca-Cola: Das Unternehmen verlegt seinen Deutschland-Sitz nach Friedrichshain. Nicht alle sind von den Veränderungen im Bezirk begeistert.

Die Globalisierung macht auch vor dem alternativen Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg nicht Halt. Wo die Ur-Einwohner mit solcherart Kapitalismus-Symbolen heftig zu fremdeln pflegen.
Man erinnere sich noch an den Sommer 2007, als an der Wrangelstraße die erste Kreuzberger Burger-Brater-Filiale öffnete und prompt einen Glaubenskrieg ums Essen und die Probleme
der Dritten Welt auslöste. Als ein Jahr später der US-Milliardär Phil Anschutz eine seiner Veranstaltungs-Arenen am Ostbahnhof in Friedrichsthain eröffnete, wurde der Protest
handgreiflich - ein riesiges Polizeiaufgebot musste die Eröffnungsgala schützen.

Ärger verursachte auch Deutschlands berühmtester Autobauer, der neben der Großhalle am Ostbahnhof seine neue Vertriebszentrale errichtet und diese zudem mit dem symbolischen Stern
schmücken wird. Ähnliche Diskussionen könnten sich jetzt wiederholen: Der US-Brause-Multi Coca-Cola verlegt seinen Deutschland-Sitz in den Osthafen nach Friedrichshain.

Dabei ist der Osthafen ein gutes Pflaster für Firmenzentralen. Als erstes bezog 2003 das Musikunternehmen Universal das historische Eierkühlhaus. Kurz darauf richtete
sich der Sender MTV mit seiner Zentrale in einem sanierten Lagergebäude ein. Inzwischen belegt MTV/Viva auch noch einen Neubau. Im Frühjahr 2013 folgt das nächste
Hauptquartier: das von Coca- Deutschland, der von der Friedrichstraße auf das einstige Hafengelände an der Stralauer Allee verlegt wird.

„Berlins Große Freiheit“

„Wir sind seit 1998 an der Friedrichstraße und suchten nach Auslaufen des Mietvertrages 2013 einen anderen zentrumsnahen Standort“, sagt Unternehmenssprecher Geert Harzmann.
Als Grund für den Wechsel nennt er vor allem „betriebswirtschaftliche Überlegungen.“ Was nichts anderes heißt, als dass die bisherigen Büros im Quartier 205, unweit
des Kaufhauses Galeries Lafayette, schlicht zu teuer waren. Geprüft habe man mehrere Berliner Standorte, der im Osthafen habe „die beste Lösung“ geboten.

Zwischen dem schicken nh-Design-Hotel und MTV/Viva wühlt sich seit Wochen schweres Gerät in die Erde. Ein Bauschild gibt es nicht, und wer gucken will, wird von mannshohen
Absperrungen gestoppt. Das umzäunte Grundstück gehört dem Essener Baukonzern Hochtief. „Berlins Große Freiheit“ hat das Unternehmen sein Projekt genannt. Auf sechs Etagen
sollen rund 9.400 Quadratmeter Büros entstehen.

Derzeit wird das Konzept an den künftigen Mieter angepasst. Deshalb will man bei Hochtief auch noch nicht sagen, wie das Gebäude tatsächlich aussehen wird. Bei den Gesprächen
geht es hauptsächlich um die passende Raumaufteilung. Denn Coca-Cola Deutschland besteht quasi aus zwei Firmen: aus der Coca-Cola GmbH, einer Tochter der Company in Atlanta,
zuständig für Werbung und Markenpflege. Und aus der Erfrischungsgetränke AG, einem Zusammenschluss der regionalen Abfüll- und Vertriebsfirmen. Noch ist auch nicht klar,
wie viele der rund 450 Mitarbeiter aus der Zentrale zum Osthafen ziehen.

Denn auch der Abfüllstandort in Hohenschönhausen wird aufgestockt. Eines indes steht für Firmensprecher Harzmann fest: „Am Gebäude wird es unser Firmenlogo geben.“
Eine Vorstellung, die nicht überall in Friedrichshain-Kreuzberg für Freude sorgen wird: Nach dem Mercedes-Stern auf der neuen Vertriebszentrale am Ostbahnhof wäre
das rote Coca-Cola-Logo ein weiteres Symbol des globalisierten Kapitalismus. Bürgermeister Franz Schulz (Grüne) jedenfalls ist sich schon ganz sicher:
„Wie groß so ein Schriftzug wird, wird eines der Themen in unserer Bauplanungsbehörde sein.“

Quelle: www.berliner-zeitung.de

Gruß
Michael

http://www.cokeisit.de

Mr.Coke Offline




Beiträge: 1.260
Punkte: 916

19.12.2011 20:02
#2 RE: Coca-Cola nach Friedrichshain: Brause-Zentrale zieht in den Osthafen Zitat · Antworten

Wenn sie so lange wie an der Elbphilharmonie basteln, wird es mit 2013 aber knapp - und teuer

Gruß
Michael

http://www.cokeisit.de

coca-cola-cans.com Offline




Beiträge: 8.038
Punkte: 5.383

20.12.2011 00:45
#3 RE: Coca-Cola nach Friedrichshain: Brause-Zentrale zieht in den Osthafen Zitat · Antworten

Na das war ja abzusehen.
Wenn ich umziehe zieht Coca-Cola selbstverständlich mit.
Das wären von mir aus dann nur noch rund 2km Luftlinie.
Derzeit sind es noch rund 6,25km, auch nicht näher als von der alten Wohnung.

Zitat
Bürgermeister Franz Schulz (Grüne) jedenfalls ist sich schon ganz sicher:
„Wie groß so ein Schriftzug wird, wird eines der Themen in unserer Bauplanungsbehörde sein.“


Na dann haben die ja schon verloren. Ist aber auch kein Wunder daß dort so einer Bürgermeister wird. Friedrichshain der Szene-Bezirk (Linke, Studenten, Körnerfresser). Also Leute die denken was gutes zu tun ohne in Wirklichkeit Ahnung davon zu haben.

Das bedeutet aber auch: Ab 2013 gibt's neue Dosen!
aus "Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG, 10117 Berlin" wird dann "... 10245 Berlin"

Mr.Coke Offline




Beiträge: 1.260
Punkte: 916

20.12.2011 00:55
#4 RE: Coca-Cola nach Friedrichshain: Brause-Zentrale zieht in den Osthafen Zitat · Antworten

Nur wenn die bis dahin fertig sind - mit diskutieren und bauen.

Gruß
Michael

http://www.cokeisit.de

coca-cola-cans.com Offline




Beiträge: 8.038
Punkte: 5.383

20.12.2011 01:00
#5 RE: Coca-Cola nach Friedrichshain: Brause-Zentrale zieht in den Osthafen Zitat · Antworten

Ist doch ein Grüner! Die Diskussionsdauer ist doch nur eine Frage des Preises.
Siehe DUH, für ein paar Euros auf die Hand führen die sogar mit allen Mitteln einen sinnlosen Kampf für ein Auslaufmodell.

coca-cola-cans.com Offline




Beiträge: 8.038
Punkte: 5.383

20.12.2011 14:11
#6 RE: Coca-Cola nach Friedrichshain: Brause-Zentrale zieht in den Osthafen Zitat · Antworten

Die Farbe der Fassade in den entwürfen passt schonmal.

http://www.berlins-grosse-freiheit.de

Angefügte Bilder:
CC-Osthafen.jpg  
Mr.Coke Offline




Beiträge: 1.260
Punkte: 916

04.02.2012 22:07
#7 Getränkehersteller Coca-Cola zieht ans Wasser Zitat · Antworten

Direkt am Ufer der Spree, an der Stralauer Allee 4, errichtet Hochtief Projektentwicklung Berlin-Brandenburg unter dem bedeutungsschwangeren Namen Berlins große Freiheit ein Bürogebäude. Coca-Cola Erfrischungsgetränke will das Haus im Getränkekastenformat künftig als Sitz der bereits in Berlin niedergelassenen Deutschlandzentrale nutzen.

Mit 550 Mitarbeitern wird Coca-Cola im kommenden Jahr in den geplanten Neubau mit fast 9.300 m2 Nutzfläche einziehen. Das 4.460 m2 große Grundstück hat Hochtief bereits 2009 erworben und nach einem Nutzer für den darauf geplanten Neubau gesucht. Man habe mit mehreren potenziellen Mietern verhandelt und schließlich einen langfristigen Vertrag mit Coca-Cola geschlossen.

Die Deutschlandzentrale des Getränkeherstellers befindet sich derzeit in der Friedrichstraße 68 in Berlin-Mitte. Weil der Mietvertrag in den dort gemieteten Räumen ausläuft, habe man überlegt, ob es Sinn machen würde umzuziehen, erklärt ein Unternehmenssprecher. Als möglicher Standort war unter anderem Hohenschönhausen im Gespräch, wo eine Fabrik und ein Teil der Verwaltungsgesellschaft angesiedelt sind. Letztlich aber habe man sich für den Standort an der Spree entschieden.

Eines der Kriterien, das beim Umzug eine Rolle spielte, war das Thema Nachhaltigkeit. Hier konnte das Hochtief-Projekt punkten: Das Gebäude soll nach den Kriterien für ein LEED-Gold-Zertifikat mit umweltverträglichen, regionalen Baustoffen, die teils aus der Wiederverwertung stammen, gebaut werden. Das Haus wird unter anderem ein begrüntes Flachdach und eine hochgedämmte, hinterlüftete Fassade erhalten. Derzeit laufen die bauvorbereitenden Maßnahmen für die Errichtung des Bürohauses, das in unmittelbarer Nachbarschaft zum nhow-Hotel und unweit der Veranstaltungshalle O2-World entsteht. Der Aushub der Grube soll im Februar erfolgen.

www.immobilien-zeitung.de

Gruß
Michael

http://www.cokeisit.de

Angefügte Bilder:
image-0016244_s274xauto.jpg  
Mr.Coke Offline




Beiträge: 1.260
Punkte: 916

04.02.2012 22:15
#8 Stralauer Allee 4 Zitat · Antworten

[widget=2]

Gruß
Michael

http://www.cokeisit.de

coca-cola-cans.com Offline




Beiträge: 8.038
Punkte: 5.383

06.03.2013 22:07
#9 RE: Stralauer Allee 4 Zitat · Antworten

Hier mal erste Bilder:

War leider schon etwas später und deswegen nicht mehr so hell bzw. Schattenseite.
Ich muss sagen, es wirkt irgendwie recht "kompakt" um es mal vorsichtig auszudrücken.
Die Zentrale eines solch großen Unternehmens stellt man sich irgendwie "gewaltiger" vor.
Aber gut, hier wird ja auch nichts produziert oder gelagert sondern nur verwaltet.

Angefügte Bilder:
IMG_20130306_220048.jpg   IMG_20130306_215920.jpg   IMG_20130306_220115.jpg  
Buforty Justice Offline



Beiträge: 106
Punkte: 15

07.03.2013 08:22
#10 RE: Stralauer Allee 4 Zitat · Antworten

Egal, Hauptsache der Umzug wird schnell amtlich und alle Dosen bekommen einen neuen Aufdruck!!!

Schrotti Offline



Beiträge: 312

07.03.2013 12:12
#11 RE: Stralauer Allee 4 Zitat · Antworten

Hauptsache schnell, damit der Freundeskreis bald wieder online ist

Mr.Coke Offline




Beiträge: 1.260
Punkte: 916

07.03.2013 18:36
#12 RE: Stralauer Allee 4 Zitat · Antworten

Zitat
....damit der Freundeskreis bald wieder online ist....



Das hat mit dem Umzug nichts zu tun.

Ich habe vor einer Woche nachgefragt wie lange es noch dauert.
Die Antwort: .......wir können nichts dafür, die Technik läuft über Atlanta ......
Und : .....wird noch ein wenig dauern.

Wir sollen aber eine Mail bekommen wenn es wieder los geht....

Gruß
Michael

www.cokeisit.de

coca-cola-cans.com Offline




Beiträge: 8.038
Punkte: 5.383

07.03.2013 22:06
#13 RE: Stralauer Allee 4 Zitat · Antworten

Betrifft ja auch nicht nur den Freundeskreis allein, sondern verschiedene Bereiche.

Schrotti Offline



Beiträge: 312

10.03.2013 09:30
#14 RE: Stralauer Allee 4 Zitat · Antworten

Die scheiß Amis mischen sich auch überall ein

coca-cola-cans.com Offline




Beiträge: 8.038
Punkte: 5.383

10.03.2013 10:56
#15 RE: Stralauer Allee 4 Zitat · Antworten

Mecker nicht über die Amis. Die meisten sind doch auch nur Deutsche

http://de.wikipedia.org/wiki/Deutschamerikaner

Mr.Coke Offline




Beiträge: 1.260
Punkte: 916

23.03.2013 08:23
#16 Berliner Morgenpost : Coca-Cola bezieht neue Zentrale in Friedrichshain Zitat · Antworten

Berliner Morgenpost

Coca-Cola bezieht neue Zentrale in Friedrichshain

Coca-Cola zieht um: ab Montag leitet die Deutschland-Zentrale des Konzerns von einem neuen Standort seine Geschäfte. Die rund 500 Angestellten arbeiten jetzt an der Spree in Friedrichshain.


Die deutsche Coca-Cola-Zentrale ist umgezogen. Neuer Standort für die rund 500 Angestellten ist ein Neubau an der Spree in Friedrichshain, wie der Getränkehersteller am Freitag mitteilte.

Zehn Jahre lang arbeiteten der Konzern in der Friedrichstraße in Mitte. Von der neuen Zentrale in der Stralauer Allee werden Produktion, Vertrieb, Strategie, Markenführung und Produktentwicklung gesteuert.

Neben der Zentrale betreibt Coca-Cola in der Hauptstadt auch einen Produktionsstandort. Das Unternehmen füllt seit Juni 1991 in Hohenschönhausen Getränke hauptsächlich für Berlin und Brandenburg ab.
Insgesamt werden die über 70 Getränke vor Ort in 24 Betrieben deutschlandweit produziert. Auch international setzt Coca-Cola von Berlin aus Impulse.
So entwickeln die Berliner Mitarbeiter beispielsweise die weltweite Weihnachtskampagne.

Neuer Standort vor allem umweltfreundlich

Für die Wahl des neuen Standortes spielten die Berücksichtigung von Umweltkriterien, die Einbindung in die Bauplanung für ein modernes Arbeitsplatzkonzept und die verkehrsgünstige Lage eine wesentliche Rolle.

Zudem sollen modernste Technologien zum Heizen und Kühlen genutzt werden. Gegen zu hohe Sonneneinstrahlung schirmt der elektrisch gesteuerte, außen liegende Sonnenschutz ab.
Die Beleuchtung der Räume erfolgt mit Energiesparlampen und wird tageslichtabhängig gesteuert. Das Flachdach ist begrünt. Es wurden umweltverträgliche regionale Baustoffe eingesetzt.

Quelle: www.morgenpost.de

Gruß
Michael

www.cokeisit.de

coca-cola-cans.com Offline




Beiträge: 8.038
Punkte: 5.383

23.03.2013 18:37
#17 RE: Berliner Morgenpost : Coca-Cola bezieht neue Zentrale in Friedrichshain Zitat · Antworten
 Sprung  

PS: "Geprüfte Mitglieder" sehen mehr!
Informationen dazu findet ihr unter "Allgemeine Hinweise..." in der ersten Forum- Kategorie.

Hinweis:
Die Werbung in diesem Forum wird vom Anbieter der Forensoftware geschaltet und nicht vom Forenbetreiber (Forum Coca-Cola Dosen)!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz